Dao Yuan-Schule für Qigong

DAO YUAN - SCHULE FÜR QIGONG

Dokumentation zum Fan Teng Gong

 

Impressum

 

Zeitlicher Umfang und Himmelsrichtung der Übungen

(Quelle: Skript von Meister Lu Xuezhi aus Qin Huang Dao, V.R. China, Oktober 1992)

Übersetzung:

Krebskranke im fortgeschrittenen Stadium sollen gemäß ihren Kräften üben. Sie sollten ganz in die Übungen eintauchen. Wenn sie Zeit haben, sollten sie üben. Wenn sie müde sind, sollten sie eine Pause machen. Nach der Pause übt man weiter. Es gibt keine zeitlichen Einschränkungen für das Üben. Während des Übens sollen sie sich mit dem Gesicht nach Norden ausrichten.

Krebskranke im Anfangs- und im leicht fortgeschrittenen Stadium sollten, wenn sie zu Hause wohnen, in der Regel auch den ganzen Tag üben und sich nur ausruhen, wenn sie sich müde fühlen. Danach üben sie weiter. Während des Übens sollen sie sich mit dem Gesicht nach Osten ausrichten.

Personen, die an Blutkrebs oder anderen schwer heilbaren Krankheiten leiden, sollen sich während des Übens mit dem Gesicht nach Westen ausrichten.

Die besten Übungszeiten sind morgens von 5-7 Uhr, mittags von 11-13 Uhr, am späten Nachmittag von 17-19 Uhr und nachts von 23-1 Uhr.

Gesunde sollen sich während des Übens mit dem Gesicht nach Westen oder Osten ausrichten.

Anmerkung: Der Anfang scheint schwer und mühsam. Aber nach einem halben Monat wird es leichter. Man bekommt einen guten Appetit und kann gut schlafen, man fühlt sich leicht. Wenn Sie sich erholt haben (nach ca. 3 Wochen), können Sie zu den normalen Übungszeiten üben: 5-7 Uhr, 11-13 Uhr, 17-19 Uhr und 23-1 Uhr.

Anmerkung der Dao Yuan-Schule zu den empfohlenen Übungszeiten: es handelt sich um die sogenannte 'Winterzeit', die reguläre Sonnenzeit. Entsprechend der Auffassung der klassischen chinesischen Philosophie vollzieht sich - wie in allen Naturphänomenen - auch im Tagesablauf ein Wechsel von yin und yang: die Mitternacht ist vollständig yin, der Mittag ist vollständig yang. Die Mitternachtszeit ist die Zeit, in der Yin in Yang umschlägt, die Mittagszeit ist die Zeit, in der Yang in Yin umschlägt. Zu den Zeiten des frühen Morgens und des späten Nachmittags haben wir einen Gleichstand, Yin und Yang halten sich in der Waage, bevor in der Folge das eine oder das andere stärker wird. Diese Empfehlungen werden nicht für alle Übungssysteme genannt, Übungen buddhistischen Ursprungs enthalten sie in der Regel nicht. Die Idee, Abläufe in der Natur und im menschlichen Körper in Harmonie zu bringen, ist daoistischer Herkunft.

Nach traditioneller Auffassung gilt für alle Übungen des Fan Teng Gong: sie sollten nicht im Selbststudium erlernt werden. Jedes Qigong folgt anderen Regeln. Selbst wenn man schon sehr gut Klavier spielen kann, ist es besser, einen Lehrer zu nehmen, wenn man auch noch Geige lernen möchte. Im Qigong verhält es sich nach Ansicht der Dao Yuan-Schule nicht anders. Diese Seiten dienen ausschließlich informativen Zwecken.

Die Dao Yuan-Schule für Qigong erteilt die Unterrichtserlaubnis für Fan Teng Gong nach der erfolgreichen Teilnahme an einer Prüfung. Zu dieser kann man sich anmelden, nachdem man das Nei Jing Gong2 vollständig praktiziert hat und weitere Vorraussetzungen vorliegen. Mit ihrem umfangreichen Lehrprogramm möchte die Dao Yuan-Schule es ihren Schülern ermöglichen, traditionelles Qigong in vielen seiner Aspekte kennen zu lernen, darin Erfahrungen zu machen und es - entsprechend dem persönlichen Interesse - produktiv in Leben und Beruf zu integrieren.

Meister Lu Xuezhi ist ein ehemaliger Militärangehöriger aus Qin Huang Dao, V.R.China, der heute nicht mehr in der Öffentlichkeit unterrichtet. Er war in China bekannt geworden, nachdem er mit dem Fan Teng Gong einen General von Krebs geheilt hatte. Sein Meister hatte 'zum Wohle der leidenden Menschheit' die bisherige Geheimhaltung des Fan Teng Gong aufgehoben. Lu Xuezhi hatte im März 1987 zunächst in kleineren Kreisen mit dem Unterricht dieses Qigong begonnen. Meister Guo Bingen hat es in den 90 Jahren bei Lu Xuezhi gelernt und von diesem eine Unterrichtsberechtigung erhalten.

Dao Yuan-Schule für Qigong, Steffensweg 155, 28217 Bremen, www.qigong-daoyuan.net; info(at)qigong-daoyuan.net, Tel. xx49-421-507249; Mobil x174 9676598; Anrufbeantworter und Fax:0049-3212-3269826